>> blog        >> textarchiv         >> publikationen         >> audio        >> filme         >> kontakt         >> links [>>|]  
 
 

Café Critique

Eine kurze Vorstellung

 

Impressum

Café Critique
Verein für Gesellschafts- und Kulturkritik
Wickenburggasse 16/5
A - 1080 Wien
Tel.: 0043 676 720 55 45
Fax: 0043 1 406 81 54 19
Email: cafe.critique[ät]gmx.net
Kontoverbindung: Verein für Gesellschafts- und Kulturkritik, Erste Bank, Nr. 289-201-164/00 EUR, BLZ: 20111
IBAN: AT422011128920116400, BIC: GIBAATWW


Café Critique ist aus einer Spaltung hervorgegangen. Bis Herbst 2001 waren einige von uns im "Kritischen Kreis" in Wien aktiv und haben sich an der Zeitschrift "Streifzüge" beteiligt. Die Diskussionen im Anschluß an das antisemitische Massaker vom 11. September machten deutlich, daß eine weitere Zusammenarbeit in diesem Zusammenhang nicht möglich war. So entstand Café Critique als unmittelbare Reaktion auf die endgültige Bankrotterklärung und den Aufklärungsverrat der Linken, der sich in den unfaßbaren Reaktionen auf die Anschläge in New York und Washington und auf die "Al-Aksa-Intifada" ebenso manifestierten wie in der völligen Unfähigkeit zu einer adäquaten Kritik am politischen Islam. Café Critique ist eine Gruppe, in der sich unabhängige Gesellschaftskritiker und -kritikerinnen, Politik-, Sozial- und Kulturwissenschaftler, ehemalige Aktivisten und Aktivistinnen verschiedener antifaschistischer und anderer linker Gruppen zusammengefunden haben. Im Rahmen unserer bescheidenen Möglichkeiten kritisieren wir mit Marx den Marxismus, mit der Kritischen Theorie die real existierende Linke und by any means necessary das globale Elend der kapitalisierten und staatlich verwalteten Vergesellschaftung.
Café Critique interveniert in gesellschaftliche Auseinandersetzungen, organisiert Diskussionsveranstaltungen, produziert Sendungen für die freien Radios und führt Seminare zur Schärfung der Waffen der Kritik durch. Wir publizieren in diversen Zeitungen, Zeitschriften und Internetportalen und halten Vorträge in Deutschland, Österreich, der Schweiz und einigen anderen Ländern.

Café Critique war von Beginn an eine vergleichsweise lose Assoziation zur Bündelung der Kritik, die versucht hat, den gängigen Mechanismen des Kleingruppendaseins zu entgehen. Seit 2008 sind die meisten unserer Mitglieder schwerpunktmäßig in anderen Initiativen und Projekten engagiert, während Café Critique als informeller Zusammenhang fortbesteht, der anlassbezogen weiterhin an die Öffentlichkeit tritt und über eigene Veranstaltungen und Publikationen sowie jene von befreundeten Gruppen und über die Aktivitäten anderer Projekte wie beispielsweise die Zeitschrift sans phrase oder das Bündnis Free Gaza from Hamas informiert.

Termine und Ort des jour fixe auf Anfrage.
Wer an der Zusendung von Hinweisen auf Veranstaltungen und Publikationen interessiert ist, Referenten für Veranstaltungen einladen oder mit uns in Kontakt treten möchte, schicke uns bitte eine Nachricht: cafe.critique@gmx.net



Eine Auswahl unserer bisherigen Aktivitäten in Wien (wird seit 2007 nicht mehr ergänzt)


2007

Hollywood zwischen Traummaschine und Feindbild. Vortrag von Tobias Ebbrecht an der Uni Wien
Kulturindustrie und Geschlechterverhältnis - Warum Desperate Housewives besser ist als Judith Butler und ich dennoch dabei einschlafe. Vortrag von Renate Göllner an der Uni Wien
Islamischer Antisemitismus und der Nahostkonflikt. Vortrag von Matthias Küntzel im Jüdischen Museum
Fest der Befreiung zum 8. Mai am Schwarzenbergplatz
Becketts Endspiel und King of Queens - Versuch, die Kulturindustrie zu verstehen. Vortrag von Gerhard Scheit an der Uni Wien
Eine kurze Einführung in den Begriff der Kulturindustrie oder: Warum es kein Zufall ist, dass Neonazis auf "Herr der Ringe" und "Matrix" stehen. Vortrag von Florian Ruttner an der Uni Wien
Halbmond und Hakenkreuz. Das "Dritte Reich", die Araber und Palästina. Vortrag von Martin Cüppers an der Uni Wien
"Kosmopolitische Demokratie" vs. "unilaterale Weltordnungspolitik". Die "Friedensmacht Europa" und ihre linke Avantgarde. Vortrag von Alex Gruber an der Uni Wien


2006

"Why live, if you can be buried for ten Dollars?" Mit Freud. Gesellschaftskritik und Psychoanalyse. Konferenz anläßlich des 150. Geburtstags Sigmund Freuds an der TU Wien
Völkerrecht ohne Souverän? Die Europäische Union als ideologischer Apparat. Vortrag von Gerhard Scheit an der Uni Wien
Gedenkkundgebung zum 9. November in der Zirkusgasse
Solidarität mit Israel. Kundgebung anläßlich des Libanonkrieges am Stephansplatz
Solidarität mit Israel. Kundgebung anläßlich des Libanonkrieges am Judenplatz
Der Iran - Antisemitismus & Aufrüstung. Vortrag von Wahied Wahdat-Hagh in der VHS Hietzing
Spektakel - Kunst - Gesellschaft. Guy Debord und die Situationistische Internationale. Buchpräsentation im Museumsquartier mit Stephan Grigat u. a.
Der Islam als politische Religion - Unterwerfung als Programm? Vortrag von Florian Markl an der Uni Wien
Fest der Befreiung zum 8. Mai am Schwarzenbergplatz
Feindaufklärung und Reeducation. Kritische Theorie gegen Postnazismus und Islamismus. Buchpräsentation im depot mit Stephan Grigat, Florian Markl und Gerhard Scheit
Religion als "universelle Zwangsneurose". Über Vergeistigung im Judentum und Regression im Christentum. Vortrag von Gerhard Scheit an der Uni Wien
Religions- und Ideologiekritik. Eine Einführung. Vortrag von Stephan Grigat an der Uni Wien
Dritte Walpurgisnacht. Karl Kraus und der Nationalsozialismus. Vortrag von Irina Djassemy an der Uni Wien


2005

Gedenkkundgebung zum 9. November in der Zirkusgasse
Die friedfertige Antisemitin? Kritische Theorie über Geschlechterverhältnis und Antisemitismus. Vortrag von Ljiljana Radonic an der Uni Wien
Vernichtung als Kunst - Das Selbstopfer als Erlösung. Zum Kinostart von "Paradise Now". Vortrag von Tobias Ebbrecht und Ralf Schröder im Gemeindezentrum der IKG
Fest der Befreiung zum 8. Mai am Schwarzenbergplatz
Der Iran und die Bombe. Vortrag von Thomas Becker im Gemeindezentrum der IKG
Das regressive Bedürfnis. Über die Kulturkritik des (Multi-)Kulturalismus, "Paradise now" und den antizionistischen Konsens. Vortrag von Tjark Kunstreich im Gemeindezentrum der IKG
Suicide Attack. Zur Kritik der politischen Gewalt. Buchpräsentation mit Gerhard Scheit im Republikanischen Club
Spektakel - Kunst - Gesellschaft. Guy Debord und die Situationistische Internationale. Symposium in der Kunsthalle Exnergasse im WUK


2004

Antisemitischer Terror sponsored by EU. Vortrag von Ilka Schröder im Gemeindezentrum der IKG
Empire und Multitude. Über die Welt Michael Hardts und Antonio Negris. Vortrag von Fabian Kettner im Cafè 7Stern
Gedenkkundgebung zum 9. November in der Zirkusgasse
Feindaufklärung und Reeducation. Über die Notwendigkeit Kritischer Theorie heute. Symposium an der TU Wien
Das Dilemma der israelischen Linken. Vortrag von Stephan Grigat im Republikanischen Club
Fest der Befreiung zum 8. Mai am Rooseveltplatz
Die Einsamkeit Theodor Herzls. Der Haß auf Israel und die Arbeit der materialistischen Staatskritik. Vortrag von Joachim Bruhn im Cafè 7Stern
Amerika. Der 'War on Terror' und der Aufstand der Alten Welt. Buchpräsentation mit Stephan Grigat und Gerhard Scheit im Republikanischen Club
"Sex is dumb boring hippie stuff". Über Sexualität, Geschlecht und Identität im Spätkapitalismus. Vortrag von Lars Quadfasel im Cafè 7Stern


2003

Allgemeine Rechtslehre und Marxismus. Versuch einer Kritik der juristischen Grundbegriffe (Eugen Paschukanis). Buchpräsentation mit Tobias Ofenbauer und Alex Gruber an der Uni Wien
Transformation des Postnazismus. Der deutsch-österreichische Weg zum demokratischen Faschismus. Buchpräsentation mit Stephan Grigat, Gerhard Scheit u. a. im depot
Gedenkkundgebung zum 9. November in der Zirkusgasse
Das negative Potential. Gespräche mit Johannes Agnoli. Filmvorführung und Vorträge von Stephan Grigat und Florian Markl im Cafè 7Stern
Begriff des Djihad. Vortrag von Esther Marian in der Akademie der Bildenden Künste


2002

Djihad und Judenhaß. Vortrag von Matthias Küntzel im Gemeindezentrum der IKG
Suicide bombing. Über die neuen Formen des Antisemitismus. Vortrag von Gerhard Scheit im Gemeindezentrum der IKG
Solidarität mit Israel. Kundgebungen anläßlich der Terrorintifada in Israel am Stephansplatz
Das Rätsel der Macht. Über Michel Foucault unfreiwillige Anthropologie. Vortrag von Manfred Dahlmann
Zur Kritik der politischen Ökonomie des Euro. Vortrag von Nadja Rakowitz an der Uni Wien


2001

"Proud to be gay"? Zur Kritik der Identität. Vortrag von Tjark Kunstreich im EKH
Antisemitismus und Gewalt. Vortrag von Tjark Kunstreich an der Uni Wien
Israel und die Linke. Vorträge von Horst Pankow u. a. an der Uni Wien

[|<<]